CBC & Al Jazeera Dokumentationen “Meltdown”

Screenshot: Al Jazeera "Meltdown"

Screenshot: Al Jazeera "Meltdown"

Der öffentliche Rundfunk Kanadas (CBC) und Al Jazeera haben in Kooperation eine 4-teilige Dokumentationsreihe (je etwa 40 Minuten) mit dem Titel “Meltdown” über die globale Finanz-, Wirtschafts- und Währungskrise erstellt. Mit hochkarätigen Interviewpartnern wie Präsidenten, Akteuren der Finanzwelt oder Finanzministern aus aller Welt bietet diese Reihe einen weiten Blick auf die Perversitäten des weltweiten System aus Korruption, Wohlstandsvernichtung und Demokratiedemontagen. Überhaupt empfehle ich jedem nicht bloß die deutschen Medien zu diesem Thema zu verfolgen.

Die Dokumentationen können online auf den Seiten von Al Jazeera und CBC online angeschaut werden.

flattr this!

Leseempfehlungen (003)

Nach längerer Pause mal wieder ein neuer Schub Links:

Finanzkrise, Demokratie & Gesellschaft:

Offline-Lesetipps (PayWall):

  • Was ist gerecht” Von Julian Nida-Rümelin aus der Spektrum der Wissenschaft (07/2011 S. 62 ff.) beschäftigt sich aus philosophischer Sicht mit dem Gerechtigkeitsbegriff, seinem Ursprung und der Entwicklung. Sehr spannend…
  • Ebenfalls lesenswert ist der Folgeartikel (SdW 07/2011 S. 70 ff.) “Streitpunkt Menschenrechte” darin wird über den Ursprung der Menschenrechte philosophiert, die aktuelle Ausdehnung des Begriffes der Menschenrechte sowie dessen Verwässerung und die unterschiedliche Auslegung derselben. Ein Appell an die Philosophie sich diesem noch ungenauen und neuen Begriff der Menschheitsgeschichte etwas verstärkt zu widmen…

flattr this!

Unsere Kernkraftwerke sind sicher…

“Unsere Kernkraftwerke sind nach Maßgabe dessen, was wir wissen, sicher” sagt Frau Merkel. Genau diese Aussage hätte man wohl auch in Japan letzte Woche noch getätigt. Es geht nicht darum, wie sicher sie sind. Es geht darum, was passiert, wenn sich die unfehlbar arrogante Menschheit einmal irren sollte – also falls die Sicherheitsprognosen unzutreffend sind. Und genau dann geht uns bei Atomkraft schnell ein bewohnbarer Kontinent flöten. Und das ist der Grund, warum wir diese Scheiße endlich sein lassen sollten. Zu oft hat sich nämlich diese überhebliche Spezies Mensch geirrt. Zu oft waren, nicht bloß in Harrisburg oder Tschernobyl oder jetzt Japan, diese Annahmen der vermeintlichen Beherrschbarkeit falsch.

Wer noch an Atompolitik festhält, ist entweder dumm, zynisch oder ein korruptes Arschloch. Echt mal: GEHTS NOCH? Was sind denn das für Prioritäten? Wissen die Befürworter nicht, dass wir tausende von Jahren, wenn einer dieser “unvorhersehbaren” Unfälle mal eintreten sollte, auf einen ganzen Kontinenten verzichten müssen? Warum der Mensch so kurzfristig denkt und Finanzinteressen über jede Vernunft stellt ist mir ein Rätsel. Und gerade Geld, bzw. dessen “erdachter” Wert ist so unbeständig und vergänglich. Alleine in den letzten 100 Jahren hatte wir eine Vielzahl an Währungsreformen, Inflationen oder sonstigen “Neuordnungen”. Geld ist eine Idee, die schnell mal über den Jordan geht. Dann wäre es doch schön, wenn wir wenigstens einen Planeten hätten, auf dem wir uns eine neue lustige Idee ausdenken könnten, oder?

Wie gesagt, es ist mir scheißegal wie gering die Chance ist, dass es (bei uns) zum Super-GAU kommt. Zu 100% ausschließen kann es niemand. Und wenn es dann zu einem solchen Super-GAU kommt, sind die Folgen unabwendbar katastrophal. Wer Kernkraft (ob friedlich oder gar als Waffe) noch immer befürwortet, verdient unser aller Verachtung. Die Äußerung unserer Bundeskanzlerin schallen wie Hohn in meinen Ohren. Kann diese Frau wirklich so dämlich sein? Oder ist sie einfach nur so machtgeil und korrumpiert? Ich habe dafür echt kein Verständnis mehr, einfach unfassbar…

Sehr schön und lesenswert fand ich auch Benjamin Stöckers “Ansprache an die ewig Strahlenden” aus dem letzten Jahr. Aber wen interessieren schon die Stimmen der Vernunft, wenn Wirtschafts- oder Machtinteressen im Raum stehen…

Bei Google Video gibt es eine beeindruckende Doku über die Aufräumarbeiten um Tschernobyl: “The true Battle of Chernobyl“.


Flattr this

flattr this!