Anwendungen ohne Unity indicator-appmenu starten.

Bei Ubuntu’s neuem Unity Desktop nervt mich in manchen Anwendungen das globale Menü. Um Anwendungen mit dem traditionellen Menü, statt dem des indicator-appmenu, starten zu können, genügt die Eingabe von:

UBUNTU_MENUPROXY=0 gedit

So wird, am Beispiel des Editors gedit das globale Menü übergangen und das klassische Fenstermenü gestartet.

Eine dauerhafte Änderung (für einzelne Anwendungen) erreicht man durch das editieren der .desktop Dateien. Diese sind unter dem Pfad /usr/share/applications zu finden.

Diesen hilfreichen Trick habe ich hier gefunden, wo auch eine Dauerhafte Deaktivierung des globalen Menüs erklärt wird.

Flattr this!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>